Das Queere Kulturhaus E2H vereint Protagonist*innen der LGBTI-Community unter einem Dach und bildet die queere Vielfalt an einem Ort ab. Das E2H sendet ein Signal queerer Kultur in die Gesellschaft – und nimmt Signale aus den Umwelten der LGBTI-Community wahr und nutzt sie produktiv für die gemeinsame Arbeit. An einem zentralen Ort Berlins entsteht ein queeres Zentrum, politisch gewollt, eingebettet in das wachsende Quartier rund um den Checkpoint Charlie in der Südlichen Friedrichstadt Berlins – und mit internationaler Ausstrahlungskraft. Die Vernetzung der queeren Projekte Berlins ist ein Zwischenschritt auf dem Weg zur internationalen Vernetzung.

Das Queere Kulturhaus steht zu den Zielen von mehr queerer Sichtbarkeit und zu der Beförderung von ideologiefreier queerer Wissenschaft, Bildung und Kultur über die Hauptstadt hinaus.

Aktuell suchen wir eine*n Kurator*in für die Ausstellung „Queeres Leben im Berlin der 1920er Jahre“

Tätigkeiten:
1. Kuratieren der Ausstellung
2. Auswahl der Künstler*innen
3. Absprache mit den Archiven in Bezug auf die Einbeziehung historischer Quellen
4. Erarbeitung eines Ausstellungskonzepts
5. Auswahl der Objekte
6. Transport der Objekte (Organisation)
7. Anbringen der Objekte (Organisation)

Kuratorisch-künstlerische Erfahrung im queeren Bereich sind erwünscht ebenso wie Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Ausstellungen.

Wir freuen uns auf Deine / Ihre Bewerbung unter: bewerbung[at]queereskulturhaus.de

Queeres Kulturhaus E2H